Wo und wie dringen Einbrecher in Wohnungen und Häuser ein?

1 Keller und Hauseingänge 

Abwürgen der Zylinder 

- Aufwuchten resp. aufhebeln der Türe

2 Garagentor    

- Abwürgen resp. abrechen des Zylinder mit Rohrzange, Steckrohr etc. 

- Aufwuchten oder aufschneiden 

- Aufziehen mit "brutaler Methode" per Seil / Kette 

- Öffnen mit Fernbedienungs-Sender oder Programmiergerät 

3 Terasseneingänge und Parterrefenster 

- Hochheben der Rolladen 

- Aufwuchten der Fensterflügel 

- Anbohren und aufstossen des Beschlages 

- Einschlagen des Glases 

4 Lichtschacht 

- Abheben des Gitters 

- Einschlagen der Fenster und / oder aufhebeln des Rahmen   

5 erhöhtes Parterrefenster 

- Balkon oder Terasse erklimmen 

- Hochheben der Rolladen 

- Aufwuchten der Fensterflügel 

- Anbohren und aufstossen des Beschlages 

- Einschlages des Glases 

6 Dachluke / Dachfenster 

- Abheben oder Aufbrechen der Dachluke oder des Dachfensters 

- Einschlagen des Glases

  

Wie schützen Sie sich einfach und wirksam gegen Einbrecher?           

Sicherheit ist kein Zufall sondern beginnt bei einfachen Installationen wie das Montieren resp. anbringen von Sicherheitsrosetten. Sicherheitsrosetten verhindern das Abwürgen des Zylinders. Gitterrostsicherungen sind ebenfalls ein wirksamer Anfang um der Einbruchschutz zu verbessern. Diese Methode ist einfach und kostengünstig vorausgesetzt die Montage erfolgt vom fachmännisch. 

Denken Sie daran: Einbrecher suchen immer den Weg des geringsten Widerstandes. Technische Schutzmassnahmen können Einbrüche verhindern!

Mit der Montage resp. dem anbringen eines mechanischen Einbruchschutz erhöhem Sie  um ein vielfaches die Sicherheit um ein vielfaches, da die bestandenen Schwachstellen nun gesichert sind. 

Aus unserer Erfahrung ist der mechanische Einbruchschutz die wichtigste Massnahme vor dem Einbau einer Alarmanlage. Mit einem Einbau einer Alarmanlage in Kombination mit den mechanischen Massnahmen (mechanischer Einbruchschutz z.Bsp. Fenstersicherungen, Sicherheitslangschilder etc.) erreichen Sie einen proffessionellen Einbruchschutz mit einem extrem hohen Wirkungsgrad. 

Geben Sie Einbrechern keine Chance!  

Ein Beispiel für Sie für einen wirksamen Einbruchschutz hier:

Mit den erprobten und getesteten Sicherheitslangschildern und den Stangenverriegelungen an den Fenstern in Kombination mit einer Kabel oder funkgebundenen Alarmanlage erreichen Sie folgende Vorteile: 

- permanente Überwachnung  

- keine Fehlalarme 

- hoher Wiederstandswert 

- der Alarm erfolgt bereits beim Einbruchversuch , und nicht erst nach erfolgtem Einbruch!  

- "Sicherheit lässt sich planen und bauen" 

- Sie ersparen sich spätere Umtriebe und Auslagen nach dem Motto "Lieber Vorsorgen und  

  es den Einrechern schwer machen" 

 

 

 

 

 

 

einfache gratis Tipps für den Einbruchschutz

- Sichern Sie Fenster, Türen, Nebeneingänge, Kellerfenster und Lichtschächte Ihrer Wohnung oder Hauses

- Beziehen Sie Nebenräume oder z. Bsp. Garagen in die Sicherheitsüberlegungen mit ein

- Verraten Sie Ihre Abwesenheit nicht durch Notitzen an Ihrer Haustüre.  

- Ein überfüllter Briefkasten

- Verstecken Sie keine Schlüssel unter Ihrer Fussmatte oder in Blumentöpfen und anderen bekannten Orten

- Verraten Sie Ihre Abwesenheit nicht in den Medien wie soziale Netzwerke, wie z.Bsp. Facebook etc.

- Vermitteln Sie den Eindruck dass Sie zu Hause sind wie das Licht brennen lassen bei Dämmerung

- Informieren Sie Ihren Nachbarn wenn Sie für ein paar Tage oder eine längere Zeit abwesend sind

  und bitten Sie diese nach Ihrer Wohnung oder Ihrem Haus zu schauen

- Hinterlassen Sie keine Nachrichten auf dem Telefonanrufbeantworter in dem Sie Ihre Abwesenheit mitteilen

- Seien Sie aufmerksam und wachsam und verständigen Sie die Kantonspolizei, wenn Sie einen Einbruch  

  vermuten

  Kurz gesagt: Schieben Sie den Riegel vor - "Geben Sie Einbrechern keine Chance"  

 

Einbruchschutz

 Einbruchschutz vom Profi - Wir sorgen für Ihre Sicherheit - Individuell geplant und auf Ihre Liegenschaft abgestimmt - Damit Sie sich sicher fühlen in Ihrem "Daheim"
 

Wohnungstüren + Haustüren

Ein Sicherheitslangschild mit Aufbohrschutz / aufbohrgeschützten Zylinder und optional mit Zylinderpanzerung gehört heute zur Basissicherheit.

Dies verhindert ein Abknacken oder Aufbohren des Zylinders.   

 

 


Sicherheitsschliessleisten / Sicherheitsschliessbleche gehören ebenfalls zum aktiven Einbruchschutz.                                           


            
 
 qualitativ hochwertige Mehrpunktverriegelungen schützen massiv vor ungewollten Einbruchversuchen

Checkliste Einbruchschutz - Wo sind die Schwachstellen?

Aussentüren                                                                                    ja        nein    

- Sind die Schliesszlinder geschützt? (nicht vorstehend)?              

- Sind die türen massiv und die Türrahmen stark genug?                

- Sind Mehrpunktverriegelungen, Sicherheitschliessbleche  

  und Bandsicherungen vorhanden?

- Ist an der Haus- oder Wohnungstüre ein Weitwinkelspion  

  oder eine Spionkamera installiert? 

 

Fenster- und Fenstertüren   

- Sind Ihre Rolläden geschützt und massiv genug?

- Können die Fensterläden von aussen geöffnet werden? 

- Sind die Fenster- und Fenstertüren mit Sicherheitsbeschlägen und / oder 

  Stangenverriegelungen mit abschliessbaren Fenstergriffen gesichert?  

 

 Licht- und Kellerschacht 

- Sind die Kellerzugänge gesichert oder lässt sich dass Rost abheben?  

 

Beleuchtung  

-Sind die dunklen Winkel wie Kellerabgang, Hauseingang, Sitzplatz / Terasse 

 mit Bewegungungsmeldern für die Lichtansteuerung ausgerüstet?

 

Wünschen Sie eine unverbindliche und kostenlose Risikoanalyse? Dann rufen Sie uns an!

Wir helfen Ihnen und beraten Sie gern.  

Bei Secordis bekommen Sie auch Beratungstermine auch nach den Büroarbeitszeiten. 

Fragen sie uns! Wir sind flexibel und gehen auf Ihre Wünsche ein. 

Tel.: 044 940 10 10   

Tel.: aus dem Ausland +41 44 940 10 10

E-Mail: info@secordis.ch

 

 

 

Fragen? Kostenlose Beratung unter Tel +41 44 940 10 10

Switzerland Flag Schweizer Firma mit Handelsregister
Nummer CHE-115.966.395

Standort Wil ZH

Dorfstrasse 37

8196 Wil, ZH

Tel: +41 44 940 10 10

 

Stäfa / Männedorf

Uster

Wetzikon

Standort Schaffhausen

Stüdliackerstrasse 15

8207 Schaffhausen

Tel: +41 52 624 33 00

 

Schaffhausen

Frauenfeld

 

Standort Winterthur     

Bahnhofplatz 17           

8400 Winterthur

Tel. +41 52 203 08 02   

Winterthur

Effretikon

 

SECORDIS  | Dorfstrasse 37  | 8196 Wil, ZH  |   Tel +41 44 940 10 10   |   www.secordis.ch |  info@secordis.ch